Besucherstatistik

Heute 5

Gestern 131

Woche 624

Monat 4064

Insgesamt 214417

   

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Aufgrund der Corona- Schutzmaßnahmen können Sie vorbehaltlich eventueller Lockerungen bis mindestens 31. März 2021 unser Vereinshaus nicht anmieten.

Ausgestattet mit sanitären Anlagen für Damen, Herren und einer behindertengerechten Toilette, Garderobe und einer Küchenzeile bietet unser Vereinshaus genügend Platz für maximal dreißig Personen. Bei entsprechender Bestuhlung sogar für bis zu vierzig Personen (bsw. für Vorträge mit Stuhlreihen). Sie können als Verein oder Privatperson unser Vereinshaus unter bestimmten Bedingungen (Nutzungsvertrag) auch anmieten.

>Hier geht es zum Belegungskalender und zur Buchungsanfrage<

Zur Entstehung:

vh1Bis ins Jahr 2011 hatte der Verein zwar eine Postadresse, jedoch keinen Anlaufpunkt für seine Mitglieder oder Interessierte. Für Veranstaltungen musste jedes Mal ein geeigneter Ort gefunden werden. So reifte die Idee, sich ein eigenes Heim zu schaffen. Mit der kostenfreien Überlassung eines nicht mehr genutzten Billard-Cafés (früher war dies auch eine Schule!; später auch Jugendclub) hatte man ein geeignetes Objekt zur Verfügung.

Es war von Anfang an klar, dass nur mit sehr viel Muskelkraft, Eigeninitiative und natürlich einem entsprechenden finanziellen Polster dieses Vorhaben zu bewältigen wäre. Doch an letzterem scheiterte es zunächst. Ein Antrag für LEADER-Mittel wurde trotz beherzter Unterstützung von Vertretern der Stadt nicht bewilligt. Einen kleinen Lichtblick brachte dann aber der Bürgerpreis der Stadtsparkasse. Leider kann man aber mit achthundert Euro keine marode Bausubstanz von ca. 100 m² von Grund auf sanieren. Im Dezember des gleichen Jahres kündigte aber der damalige Oberbürgermeister Klemens Koschig seinen Besuch auf dem Wichtelmarkt an. Bedingt durch Umschichtungen von Haushaltsmitteln, die ein anderer Vorort nicht benötigte führte er im Gepäck eine wirklich weihnachtliche Überraschung mit sich: einen Scheck über eine fünfstellige Summe. Damit konnten wir natürlich schon besser planen.

vh2Im darauf folgenden Frühjahr konnten wir also endlich mit den Arbeiten beginnen, denn der Bauantrag war schon längst gestellt und auch genehmigt. Herzlichen Dank an unseren Architekten für die kostenlose Erstellung aller notwendigen Unterlagen. Viele, sehr viele Arbeitsstunden später sehen sie nun hier und heute das vorläufige Ergebnis unserer Bemühungen. Vorläufig? Ja, leider. Denn aufgrund des inzwischen aufgebrauchten Budgets ist die Außenanlage noch nicht fertig gestellt. Wir sind aber fest überzeugt, dass bis zum Jahr 2021 das Projekt „Vereinshaus“ dank der Hilfe der Vereinsmitglieder abgeschlossen werden kann.

Vielen herzlichen Dank an alle Sponsoren, Helfer, Unterstützer, Geldgeber, Berater und Bierholer.

Vorlage Logoleiste ELER Webseite 1zeilig

Projekt Heizungsumstellung Vereinshaus Kochstedt

nach Richtlinie "RELE 2014-2020", Teil D

Laufzeit: 23.06. bis 30.11.2020

Gesamtausgaben: 12.000,- Euro

Zuwendung: 8.999,99 Euro

ELER & ESI-Fonds in Sachsen-Anhalt

In den Jahren 2011 bis 2014 hat der Heimatverein Zu Hause in Kochstedt e.V. auf dem Gelände der Gaststätte Grüner Baum im Ortskern von Kochstedt ein verfallenes Gebäude als Vereinshaus grundhaft saniert. Dabei wurde der Verein durch eine einmalige Zuwendung durch die Stadt Dessau-Roßlau unterstützt. Die Verwendung der Zuwendung erfolgte vor allem für die Beschaffung von Baumaterial – ein großer Teil der Gesamtarbeitsleistung wurde ehrenamtlich durch die Vereinsmitglieder erbracht. Für das Vereinshaus wurde ein Nutzungsvertrag mit der Eigentümerin des Grundstückes mit Laufzeit bis 2041 abgeschlossen. 2018 hat der Verein eine weitere Zuwendung der Staddt Dessau-Roßlau für den Einbau von Fenstern und Trennwänden im Sanitärbereich erhalten.

Die Bruttogrundfläche des Vereinshauses beträgt 214 Quadratmeter.

Im Zuge der grundhaften Sanierung war aus Kostengründen zu diesem Zeitpunkt der Einbau einer ordnungsgemäßen Heizungsanlage nicht möglich. Für die Wärmeversorgung und Frostsicherung wurde ein gebrauchter Kamin (Sachspende) eingebaut. Durch die zunehmende Anzahl von Veranstaltungen und weiterer Nutzungen z.B. durch den wöchentlichen Kreativzirkel und die vorbereitenden Arbeiten/Proben für den Karneval ab September bis Januar hat sich die ausschließliche Beheizung mit Holz als größtes Entwicklungshemmnis für die Erweiterung der Angebote, insbesondere in den stark nachgefragten Wintermonaten, herausgestellt. Zudem ist die Verbrennung von Holz mit erheblichen Emissionen in die Nachbarschaft verbunden und der persönliche individuelle Aufwand der Mitglieder, welche die Heizung des Gebäudes sichern, sehr hoch. Die Vorheizzeit per Kamin für das Gebäude beträgt 4 Stunden vor Beginn einer Nutzung/Veranstaltung. Nach 2023 ist die Nutzung des derzeit eingebauten Kamins auf Grund der BImSchV nicht mehr möglich.

Beschreibung der Vorhaben

Ziel des Projektes ist der Einbau einer Erdgas-Heizungsanlage mit Anschluss an das Gasnetz der Dessauer Stadtwerke und die Erneuerung der Kaminheizung entsprechend den Vorgaben der BImSchV 2. Stufe. Durch die Maßnahmen soll die Qualität und Quantität des Angebotes an öffentlichen Veranstaltungen insbesondere in den Wintermonaten signifikant verbessert werden, um das gemeinsame gesellschaftliche Leben in Kochstedt zu befördern.

Teilprojekt - Montage einer Gas-Brennwerttherme, Gasart E, Wärmenennleistung modulierend ca. 13 bis 14 kW, wandhängend Aufputz, mit Absperrarmaturen für Heizung und Gas, Außenfühler, inkl. Zuluft-/Abgas-Anschluss für raumluftunhabhängiger Betrieb inkl. Wanddurchführung und Revisionsbogen, automatischer Entlüfter, modulares Regelsystem, LAN-Schnittstelle, inkl. Wandmontage und Montage Zuluft-/Abgas und Gasanschluss durch ein zugelassenes Unternehmen.

Teilprojekt - Montage der notwendigen Raumheizflächen und der Bauteile für das Wärmeverteilnetz (Systemrohr Kupfer) innerhalb des Gebäudes. Die Verlegung und Montage erfolgt durch eine qualifizierte Fachfirma.

Teilprojekt - Erneuerung der Kaminheizung

Geplant ist der Abriss des vorhandenen Kamins und Ersatz durch einen Kaminofen mit Zulassung nach BImSchV 2. Stufe. Dieser soll über eine großzügige Panoramasichtscheibe verfügen – als attraktiver Akzent bei der Durchführung von künftigen Veranstaltungen (wie der alte Kamin bisher). Der Anschluss an das Abgassystem erfolgt mit handeslüblichen Standardteilen durch eine qualifizierte Fachfirma.

Das Gesamtprojekt soll bis zum Beginn der Heizperiode 2020 abgeschlossen werden.

   
© Zu Hause in Kochstedt e.V.

Wetter heute

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.